Über uns

Der Schwarzenhof in Moggast liegt im Zentrum der Fränkischen Schweiz, inmitten des Städtedreiecks Nürnberg, Bamberg und Bayreuth. Die Gegend ist bekannt für ihre schönen Mühlen, Burgen und Höhlen.

Das Juradorf Moggast mit seinen 350 Einwohnern gehört zur Stadt Ebermannstadt und liegt auf der Hochfläche Richtung Gößweinstein.

Mit frisch gebackenen Brötchen aus der Bäckerei Sponsel und Marmeladen vom Hofladen Kormann, beide in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schwarzenhof, können Sie Ihr Urlaubsfrühstück genießen.

Den nahegelegenen Waldspielplatz erreichen Ihre Kinder vom Hof aus, ohne eine Straße überqueren zu müssen in wenigen Minuten.

Unsere wunderschöne Gegend lädt vor allem zum Wandern, Klettern und Radfahren ein, sie bietet Ruhe, Erholung und zahlreiche Freizeitmöglichkeiten.

Der Name Schwarzenhof

Um 1850 heiratete ein gewisser Heinrich Büttner aus Burggaillenreuth in das „Güthlein“ in Moggast ein. Er hatte so pechschwarzes Haar und einen „Buckel“ (gekrümmter Rücken), dass er „Schwarzen-Buckel“ genannt wurde. Seit dieser Zeit bezeichnete man die Bewohner dieses Hofes als die „Schwarzen“. So erhielt unser Hof den Namen „Schwarzenhof“.

Heute ist unser Schwarzenhof ein kleiner landwirtschaftlicher Betrieb in Nebenerwerb mit Pferden, Hasen, Hühnern, Tauben, Acker- und Waldfläche.

Mit viel Freude vermieten wir, Claudia und Horst Distler, seit 2004 die Ferienwohnungen Kappberg und das Appartement Lohberg. 2015 kam noch unsere Dachwohnung Hoher Berg hinzu.
Gemeinsam mit unseren drei Kindern Johannes, Jakob und Theresa und Oma Gertrud Distler freuen wir uns, Sie ♥- lich Willkommen zu heißen.

Auf Ihren Besuch freuen sie auch unsere beiden Haflingerstuten Kessy und Amira.